"Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch sei Sünde?

Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde."

Franz von Assisi

Herzlich willkommen auf unsere Homepage!

Annerose & Jürgen Koch

Geschichte des Zwinger vom Kelchstein

Wir können auf eine über fünfzig jährige Geschichte zurückblicken. Hunde haben unser Leben geprägt.

Wie alles Begann...

Alles begann 1968 bei einem Waldspaziergang mit unserer Dobermannhündin Anka, als uns die Unterhaltung mit Züchtern neugierig machte. Diese Neugier führte uns im Herbst 1968 auf den Knauthainer Hundeplatz und zu einem Hobby, was sehr viel Liebe und Zeit in Anspruch nimmt.

 

Hundeplatz willkommen

Einmal Blut geleckt, wurden Ärmel und Fell hochgekrempelt und es ging richtig los, mit der Arbeit zwischen Hund und Mensch. Den eins ist klar: Hundesport bedeutet nicht nur bei Sonnenschein gemeinsam spazieren, sondern auch bei Wind und Wetter das ganze Jahr zusammen zu trainieren.

Auch Schäferhunde 
dürfen`s sein...

Im Leistungssport angekommen kauften wir zusätzlich einen Schäferhund namens Odin im Jahr 1971. Er sollte der Durchbruch mit der erfolgreichen Teilnahme an zwei DDR-Meisterschaften, und mehrfachen Siegen bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften werden. Damit war es nur eine Frage der Zeit, dass wir in die Hundezucht einstiegen.

Ab jetzt offiziell: 
"Zwinger vom Kelchstein"

Am 24. Januar 1974 wurde „Der Zwinger vom Kelchstein“ offiziell eingetragen und damit bei der Zuchtbuchstelle Halle an der Saale geschützt. Die Gründung des Zwingers bildet den Ausgang für viele Zuchterfolge und weitere Hundesporterfolge.
 

Die Liebe zum Welsh Terrier

Parallel zu den Dienst- und Gebrauchshunden entstand der Wunsch vom Sohn des Hauses, nach etwas Neuem. Er wünschte sich einen Hund, der sich als treuer und zuverlässiger Begleiter eignet und nicht so groß, wie Schäferhund und Dobermann ist. Der Wunsch wurde 1981 mit der Welsh Terrier Hündin Una vom Hexenkessel erfüllt. Anfangs war sie nur Begleiterin, dann wurde sie ausgestellt. Dort überzeugte sie mit ihren einmaligen Charakter. Nach so mancher Schweißhundprüfung fanden wir von Tag zu Tag mehr Gefallen an dieser Art, kernigen – lebensfrohen Jagdhund. Daraus entstand die Idee selbst Welsh Terrier zu züchten. Dies wurde mit dem ersten Wurf von Una und den Vater Kunzes Arti umgesetzt. Dies setzte den Grundstein für die langjährige Zucht, wobei die Zuchtlinie immer von den Hündinnen gehalten und lediglich durch Rüden aufgefrischt wurde.

Airedale Terrier für den Sport

Dabei blieb die Schäferhundzucht auf der Strecke. Doch da es nicht ohne Sporthunde ging, schafften wir uns einen vielseitigen Airedale Terrier namens Tex an. Mit ihnen fuhren wir erfolgreich dreimal zu Deutschen Meisterschaften. Seine Gene liegt stark verankert in der daraus entwickelten Kelchsteinlinie und damit auch in seinen Nachkommen. Beispiel dafür ist sein Sohn Puschkas vom Kelchstein, mit dem wir sogar viermal bei der deutschen Meisterschaft waren. Im Allgemeinen hatten die Airedale Terrier vom Kelchstein den Ruf nicht nur sportliche Höchstleistungen souverän zu erbringen, sondern auch eine schöne edelmütige Erscheinung zu haben. So wurde Mary vom Kelchstein Vize Europameisterin bei einer Europaschau in Dortmund.
 

Zwinger von Kelchstein - Heute

Mit der Zeit aber spezialisierten wir uns auf Welsh Terrier. Gute Nachkommen sicherten den Erfolg bis heute mit zahlreichen KfT-Champion- und German-Winner-Titeln. Beispiel für besonders gute Hunde sind Zeus und Zitta, Emmy und Emil, der sogar Jugendklubsieger war, Matz, Jule und heute Alice, Yoko. Seit einigen Jahren mischt der tschechische Welsh Peldrim od Guvernéra den Zwinger und seine lokale Reichweite auf und Al Pacino wird in seine Fußstapfen treten. So hat die fünfzigjährige Geschichte des Zwingers von Kelchstein schon viele exzellente Hunde hervorgebracht. Die Erfolge sind nicht zuletzt der Liebe und Leidenschaft für die Hundezucht zu verdanken, die uns immer weiter treiben, wenn die Gesundheit mitmacht…

Eindrücke aus 50 Jahren Zwingergeschichte

Hier ein paar unserer schönsten, lustigsten und süßesten Bilder

Unsere Deutschen Schautauben

Seit 1961 gehören Tauben zu meinem Hobby. Mit meinen Deutschen Schautauben haben ich schon viele Titel gewonnen. Unteranderem einmal Europameister und einmal Europachampion, sowie zweimal Bundessieger und zwölfmal Deutscher Meister.

Unser Garten blüht auf...

Hier die schönsten Blumen aus unserem Garten

Kontakt

Email:

juan-koch@gmx.de

Telefon:

0341/2115939

Handy:

0179/4939109

©Copyright. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum   Datenschutz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.